Oje, ich wachse!
Domus Technica
Eltern
1,79 €
zum Download
Das sagt die Redaktion:
Sebastian
Online-Redaktion myToys

„Oje, ich wachse! – Hurra, es gibt eine App dazu!“

Die App „Oje, ich wachse!“ zum gleichnamigen Buch von Hetty van de Rijt und Frans X. Plooji erläutert Eltern von kleinen Kindern die einzelnen Entwicklungssprünge, die diese durchleben, nennt Anzeichen für diese und erklärt, was die Kinder nach jedem Entwicklungssprung gelernt haben und nun umsetzen können.

Dabei gibt man zu Beginn den errechneten Geburtstermin seines Kindes ein. Es ist wichtig, diesen zu nehmen und nicht den tatsächlichen, da die Entwicklungssprünge auf Grundlage der Empfängnis berechnet werden. Hat man alles nach seinen Wünschen eingestellt, ist es notwendig, rechts oben auf „speichern“ zu klicken, da die App sonst zwar auch funktioniert, aber kein Text angezeigt wird.

Hat man diese Einstellungen vorgenommen, kann man sich auch schon der App widmen. Sie behandelt die insgesamt 10 Sprünge der ersten 20 Monate im Leben eines Menschen, welche von „Wahrnehmung“ über „Zusammenhänge“ bis hin zu „Systemen“ reichen. Zu jedem der Sprünge gibt es Erläuterungen der einzelnen Fähigkeiten des Babys, die es während des Sprunges erlernt, Anzeichen für den Sprung und Hilfe bei der Bewältigung von Streitigkeiten und Problemen beim Sprung.

Ergänzt wird dies durch eine praktische Tabelle, welche die Sprungphasen und dazugehörigen Launen vom Nachwuchs anhand von Wolken und bunten Linien darstellt. Aus eigener Erfahrung mit meinen Zwillingen kann ich sagen, dass ich oft überrascht von der Genauigkeit war, mit welcher die App die Sprünge vorhersagt. Auch die Anzeichen für die Sprünge stimmten fast immer mit dem Verhalten meiner Kinder überein. Manchmal war es so, dass ich mich sehr über die andauernde schlechte Laune meiner Kinder gewundert habe und erst danach die App geöffnet habe. Und siehe da – sie zeigte in der Tabelle gerade eine Gewitterwolke mit Blitz an.

Besonders schön sind die Hinweise der App, dass es auch schwierige Phasen geben kann, es oft zu Auseinandersetzungen mit dem Kind kommt etc. Sie behandelt die Probleme und schönen Seiten der ersten 20 Lebensmonate ehrlich und unaufgeregt und stellt so eine große Hilfe für alle Eltern dar. Fast am Wichtigsten ist hierbei folgender Hinweis, den man auch als Eltern von älteren Kindern stets berücksichtigen sollte: „Vergleichen Sie Ihr Kind nicht mit anderen Kindern. Jedes Kind ist einzigartig und entwickelt sich anders.“

Insgesamt hat meiner Freundin und mir die App sehr während der ersten 20 Monate unserer Zwillinge geholfen. Sie ist informativ, lehrreich und hilft einem dabei, schwierigeren Phasen während der Entwicklung gelassener gegenüberzutreten. Schade, dass es sie nicht für die Entwicklungsstufen älterer Kinder gibt.

  • informativ, lehrreich und übersichtlich
  • detaillierte Erläuterungen
  • passendes, übersichtliches Design
  • keine Werbung, keine In-App-Kaufmöglichkeiten
Mir gefällt nicht
  • geht nur bis zu einem Alter von 20 Monaten
Das könnte Sie auch interessieren:
Eltern
Gratis
Einfach zu bedienen
Diese App ist intuitiv bedienbar, Kinder mit dem empfohlenen Mindestalter können ihre Funktionen auch ohne Einführung durch einen Erwachsenen verstehen.
Ohne Werbung
Diese App beinhaltet keine Werbung wie Pop-ups oder Banner. In-App-Käufe werden nicht angeboten oder können nur mit Hilfe eines Erwachsenen getätigt werden. Sie sind keine Voraussetzung für den eigentlichen Spielspaß.
Langlebig
Diese App wird Ihrem Kind nach Einschätzung unserer Redaktion immer wieder Freude machen, ist also nicht nur ein einmaliges Spielvergnügen.
Lernfördernd
Diese App vermittelt Kindern Wissen und bietet ihnen die Möglichkeit, spielerisch etwas zu lernen. Sie fördert beispielsweise logisches Denken, Kreativität oder Konzentrationsvermögen.
Liebevoll gestaltet
Diese App zeichnet sich durch besonders hübsche, mit viel Liebe zum Detail gestaltete Illustrationen aus.
Schön vertont
Diese App ist (auch aus Erwachsenensicht) ansprechend vertont, beispielsweise mit schöner Musik oder realistischen Geräuschen unterlegt.
Gut für unterwegs
Diese App kann auch ohne WLAN-Verbindung problemlos geladen werden (kleiner als 50 MB). Sie funktioniert offline bzw. im Flugmodus, eine Nutzung im Ausland ist also ohne Roaming-Gebühren möglich.