Fritz Frosch
Carlsen Verlag GmbH
3-6 J.
1,99 €
zum Download
Das sagt die Redaktion:
Sebastian
Online-Redaktion myToys

„Fritz Frosch“ – froschiger Forsch- und Lesespaß

Wollte Ihr Kind schon immer einmal etwas über Frösche lernen? Und vorgelesen bekommen oder Selberlesen bereitet ihm großen Spaß? Dann ist die App „Fritz Frosch“ genau das Richtige. Hier dreht sich alles um die kleinen, grünen Hüpfer und ihr Leben. Froschfans kommen also voll auf ihre Kosten. Ein wirkliches Ziel gibt es bei dem Spiel nicht, vielmehr klickt, wischt und streicht sich der Nachwuchs durch das ganz normale Leben eines Frosches.

Es gibt zwei Optionen: Entweder man liest selbst oder man lässt sich von verschiedenen eingesprochenen Stimmen vorlesen. Die Vorlesevariante ist vor allem für kleinere Kinder schöner, aber auch bei größeren empfiehlt sie sich, um erst einmal in die App hereinzufinden. Ist die gewünschte Variante ausgewählt, beginnt die gemeinsame Reise mit Fritz durch sein Froschleben. So erfahren die Kleinen, was er am liebsten isst, wo er Winterschlaf hält, wie er eine Frau kennenlernt und wie ein neuer Frosch entsteht. Einmal abgeschlossen, beginnt der Zyklus von Neuem mit dem Sohn von Fritz: Franz.

Dabei wird großer Wert auf Interaktivität gelegt, ohne dabei auf Highscores, Punkte oder Wettbewerbe zurückzugreifen. Man kann also nicht verlieren oder gewinnen, sondern in Ruhe etwas über Frösche lernen und lesen üben. Im Gegensatz zur iPad-Variante gibt es auf dem iPhone keine Probleme mit dem Touchscreen. Dafür ist Fritz in manchen Spielabschnitten so klein, dass man ihn hinter dem eigenen Finger nicht mehr erkennt.. Auch die Dialoge, welche durch Klicken auf Fritz oder andere Frösche erzeugt werden, passen oft nicht. So fragt Fritz schon mal „Willst du mich heiraten?“ und erhält als Antwort „Ich bin den ganzen Weg hergekommen, um dich zu sehen.“ Das wird den Kleineren aber sicherlich egal sein.

Für ganz kleine Kinder ist die App sowieso ungeeignet, da sie schon einige Lesekenntnisse voraussetzt, vor allem, wenn sich Ihr Nachwuchs für die Selbst-Lese-Variante entscheidet. Bis auf die angesprochenen Probleme läuft die App flüssig und ist liebevoll gestaltet. Sie ist angenehm ruhig und unaufgeregt, sodass sich Ihr Kind sein eigenes Tempo aussuchen kann. Neben Apps wie Angry Birds oder Candy Crush Saga eine gelungene Abwechslung.

Fazit: Mit der App Fritz Frosch lernt Ihr Kind lesen und etwas über Frösche – und das in seinem eigenen Tempo.

  • Fördert das Lesenlernen
  • Auswahl zwischen selbst lesen und vorgelesen bekommen
  • Kind kann das Spieltempo selbst bestimmen
Mir gefällt nicht
  • manchmal passen Dialoge nicht zusammen
Das könnte Sie auch interessieren:
3-6 J.
1.99€
Einfach zu bedienen
Diese App ist intuitiv bedienbar, Kinder mit dem empfohlenen Mindestalter können ihre Funktionen auch ohne Einführung durch einen Erwachsenen verstehen.
Ohne Werbung
Diese App beinhaltet keine Werbung wie Pop-ups oder Banner. In-App-Käufe werden nicht angeboten oder können nur mit Hilfe eines Erwachsenen getätigt werden. Sie sind keine Voraussetzung für den eigentlichen Spielspaß.
Langlebig
Diese App wird Ihrem Kind nach Einschätzung unserer Redaktion immer wieder Freude machen, ist also nicht nur ein einmaliges Spielvergnügen.
Lernfördernd
Diese App vermittelt Kindern Wissen und bietet ihnen die Möglichkeit, spielerisch etwas zu lernen. Sie fördert beispielsweise logisches Denken, Kreativität oder Konzentrationsvermögen.
Liebevoll gestaltet
Diese App zeichnet sich durch besonders hübsche, mit viel Liebe zum Detail gestaltete Illustrationen aus.
Schön vertont
Diese App ist (auch aus Erwachsenensicht) ansprechend vertont, beispielsweise mit schöner Musik oder realistischen Geräuschen unterlegt.
Gut für unterwegs
Diese App kann auch ohne WLAN-Verbindung problemlos geladen werden (kleiner als 50 MB). Sie funktioniert offline bzw. im Flugmodus, eine Nutzung im Ausland ist also ohne Roaming-Gebühren möglich.