PAPA APP - Vater werden
Designers Inn
Eltern
0,79 €
+++=PGEgY2xhc3M9ImRvd25sb2FkLWJ1dHRvbiIgb25jbGljaz0idHJhY2tEb3dubG9hZCgnUEFQQSBBUFAgLSBWYXRlciB3ZXJkZW4nKTsiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiBocmVmPSJodHRwczovL3BsYXkuZ29vZ2xlLmNvbS9zdG9yZS9hcHBzL2RldGFpbHM/aWQ9Y29tLmxpbmtlLnBhcGFhcHAiPnp1bSBEb3dubG9hZDwvYT4==+++
Das sagt die Redaktion:
Sebastian
Online-Redaktion myToys

„Papa App – Alles, was man zum Vater werden braucht“

Anleitung zum Papawerden – so beginnt die „Papa App“ von Designers Inn. In 40 Wochen werden zahlreiche Informationen geliefert, die werdende Väter brauchen können, von der Namensfindung über Vorsorgeuntersuchungen bis hin zu den Finanzen.

Die App funktioniert personalisiert und richtet sich nach dem errechneten Geburtstermin. Für jede Woche liefert sie Informationen, die an den jeweiligen Stand der Entwicklung angepasst sind und in Form eines kurzen Textes verschiedenste Themen abarbeiten. Viele Dinge dürften nicht unbekannt sein, durch die Sortierung nach Wochen werden bereits bekannte Fakten jedoch ganz passend in Erinnerung gerufen und unbekanntes Wissen vermittelt.

Die Texte richten sich dabei ausdrücklich an Männer, was dem einen werdenden Vater sicher Freude bereitet, dem nächsten aber Zahnschmerzen. Denn hier wird ordentlich gekalauert und so gut wie kein Klischee ausgelassen und auch an gefälligen Emoticons im Text nicht gespart. Das ist nicht jedermanns Geschmack, tut den tatsächlichen Informationen in den Texten jedoch keinen Abbruch.

Besonders nett: Innerhalb der App kann die Perspektive gewechselt werden. Die Grundeinstellung ist ‚Papa‘, es stehen aber auch ‚Mama‘ und ‚Baby‘ zur Verfügung. Im Mama-Bereich wird noch einmal verstärkt auf die Frau eingegangen, im Baby-Bereich ‚erzählt‘ der Fötus, was grad so bei ihm los ist.

Insgesamt ist die App eine nette Männer-Variante zu den Schwangerschafts-Apps für Frauen. Wer sich am platten Humor nicht stört, findet jede Woche interessante Infos, die an die Perspektive des werdenden Vaters auf Frau und Kind ausgerichtet sind.

  • Männer-Alternative zu Schwangerschafts-Apps
  • viele Informationen
  • übersichtlich gestaltet
  • Perspektivwechsel möglich
Mir gefällt nicht
  • sehr viele Klischees und Kalauer
  • Emoticons im Text
Das könnte Sie auch interessieren:
Einfach zu bedienen
Diese App ist intuitiv bedienbar, Kinder mit dem empfohlenen Mindestalter können ihre Funktionen auch ohne Einführung durch einen Erwachsenen verstehen.
Ohne Werbung
Diese App beinhaltet keine Werbung wie Pop-ups oder Banner. In-App-Käufe werden nicht angeboten oder können nur mit Hilfe eines Erwachsenen getätigt werden. Sie sind keine Voraussetzung für den eigentlichen Spielspaß.
Langlebig
Diese App wird Ihrem Kind nach Einschätzung unserer Redaktion immer wieder Freude machen, ist also nicht nur ein einmaliges Spielvergnügen.
Lernfördernd
Diese App vermittelt Kindern Wissen und bietet ihnen die Möglichkeit, spielerisch etwas zu lernen. Sie fördert beispielsweise logisches Denken, Kreativität oder Konzentrationsvermögen.
Liebevoll gestaltet
Diese App zeichnet sich durch besonders hübsche, mit viel Liebe zum Detail gestaltete Illustrationen aus.
Schön vertont
Diese App ist (auch aus Erwachsenensicht) ansprechend vertont, beispielsweise mit schöner Musik oder realistischen Geräuschen unterlegt.
Gut für unterwegs
Diese App kann auch ohne WLAN-Verbindung problemlos geladen werden (kleiner als 50 MB). Sie funktioniert offline bzw. im Flugmodus, eine Nutzung im Ausland ist also ohne Roaming-Gebühren möglich.